Lade Bilder...
1976 - 2016 | 40 Jahre Tiefbrunnauer Krampusse

Alles begann 1976 als einige Burschen aus der Tiefbrunnau beschlossen eine Krampusgruppe zu bilden, um den Brauch von Nikolaus und Krampus nicht abkommen zu lassen. Es wurden Hausbesuche in Faistenau – Ortschaft Tiefbrunnau durchgeführt. Aber nicht nur Hausbesuche, sondern es wurden auch verschiedene Krampuskränzchen im Ort und den umliegenden Gemeinden veranstaltet.

Unter der Führung von Obmann Helmut Ebner kam es im Herbst 2001 zu einem regen Mitgliederzulauf bei den Tiefbrunnauer Krampussen. Der Verein wurde offiziell gegründet und man nahm an zahlreichen Krampusläufen teil.

Im Jahr 2006 feierten die Tiefbrunnauer Krampusse ihr 30-Jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass wurden zahlreiche andere Passen zur Au-Party eingeladen.

2009 legte unser langjähriger Obmann Helmut Ebner sein Amt nieder. Die Tiefbrunnauer Krampusse möchten sich in diesem Sinn nochmals bei Helmut Ebner für seine tolle Arbeit und sein Engagement dem Verein gegenüber bedanken. Ihm als Obmann folgte Manuel Ebner.

Im selben Jahr kam es zu einem Highlight in der Geschichte der Tiefbrunnauer Krampusse. Man belegte beim Krampuslauf in Toblach/Südtirol unter zahlreichen anderen Gruppen den 1. Platz bei der Gruppenprämierung.

2011 gab es erneut Grund zum Feiern. Die Tiefbrunnauer Krampusse feierten ihr 35-Jähriges Bestehen. Zudem feierte unser Roman Auer alias „Schuasta“ 20 Jahre Nikolaus bei den Tiefbrunnauer Krampussen, sowie unser „alt“ Obmann Helmut Ebner 15 Jahre aktiver Läufer!

Im März 2013 übernahm unser langjähriges Mitglied Philipp Klaushofer die Funktion als Obmann, welche er auch heute noch ausübt.

Seit nunmehr 40 Jahren sind die Tiefbrunnauer Krampusse an der Seite des Heiligen Nikolaus als Vorboten der Weihnachtszeit in der Tiefbrunnau unterwegs.

Derzeit zählt der Verein 21 Mitglieder. Davon sind 14 aktive Läufer.

Die Tiefbrunnauer Krampusse freuen sich auf ein super Jubiläumsjahr und auf hoffentlich 40 weitere tolle Jahre.

Die Anfänge

Nachdem 1974 und 1975 kein einziger Krampus und Nikolaus in der Tiefbrunnau unterwegs war, beschlossen einige Burschen aus der Tiefbrunnau eine Krampusgruppe zu bilden, um den Brauch von Nikolaus und Krampus nicht abkommen zu lassen.

Ab 1976 wurden Hausbesuche in Faistenau – Ortschaft Tiefbrunnau durchgeführt. Aber nicht nur Hausbesuche, sondern es wurden auch verschiedene Krampuskränzchen im Ort und den umliegenden Gemeinden veranstaltet.

Die Kinder im Tiefbrunnauer Kindergarten wurden von unserem heiligen Nikolaus und unseren Krampussen besucht und sogar in vornehmen Kreisen, wie z.B. bei Adventfeiern im Hotel Sheraton, waren die Tiefbrunnauer Krampusse unterwegs.

Die Jahrtausendwende rückt näher

Die ursprünglichen Mitglieder der Krampusse wurden natürlich auch älter und so gesellten sich immer wieder neue Mitglieder hinzu. Ab 1991 liefen vor allem nur noch die Jüngeren, die diesen Brauchtum weiterführten. Neben den traditionellen Hausbesuchen am 05. Dezember waren sie auch bei zahlreichen Krampuskränzchen und Adventfeiern vertreten.

Bis 1996 wurden Großteils mit Masken gelaufen, die von den Mitgliedern selbst geschnitzt wurden. Ab 1996 wurden immer mehr Masken von namhaften Maskenschnitzern gekauft.

Saison 2001

Im Herbst 2001 kam es erneut zu einem regen Mitgliederzulauf bei den Tiefbrunnauer Krampussen. Es kam zu einer gänzlichen Neueinkleidung. Wir beschlossen einen Verein zu gründen und auch bei größeren Krampusläufen mitzuwirken. Ein weiterer Kraftakt war die „Erschaffung“ unseres Wagens, um bei den Läufen auch einen guten Eindruck zu machen!

Die Tiefbrunnauer Krampusse unter der Führung des Obmannes Helmut Ebner, hatten zu dieser Zeit 25 Mitglieder, darunter 14 aktive Läufer.

Erstaunlicherweise konnten wir schon in unserer ersten Saison zahlreiche Engagements wahrnehmen. Besonders stolz sind wir auf den Lauf beim Gasthof Steinbräu – unserem Stammlokal. Bei diesem Lauf wurde die gesamte Organisation von uns durchgeführt.

Saison 2002

Nach gelungener Saison und dementsprechenden Bildmaterial kam uns der Gedanke, alle an unserem Verein teilhaben zu lassen. Also „bastelten“ wir kurzerhand (ca. 120 Std. Arbeitsaufwand) eine Homepage.

Im Jahre 2002 veranstaltete der Verein die 1. Tiefbrunnauer Au-Party. Die Idee machte sich bezahlt, denn es war ein großer Erfolg und es kam nicht nur eine Menge Leute sondern auch andere Krampusgruppen zu uns. Der erste Lauf im Jahre 2002 fand im schönen Mils in Tirol statt, den wir mit Bravour meisterten und zugleich unsere ersten positiven Bewertungen erhielten. Dies war unser erster großer Auftritt auf der Bühne des Krampustreibens.

Diesem Lauf folgten noch die Perchtenmania in St. Gilgen, der Lauf im Lemon Chilli, ein weiterer Schaulauf in Mattighofen und natürlich unser eigener Lauf beim Gasthof Steinbräu. Nichts zu vergessen, dass wir natürlich am 05. Dezember in der Tiefbrunnau von Haus zu Haus unterwegs waren.

Saison 2003

Im Sektor der Krampusausrüstung sahen wir eine gewaltige Verbesserung gegenüber dem Vorjahr. Die Masken nahmen wir vom Metzger Lois und die Felle kamen zum Großteil von Peter Koch. Zu Beginn der Saison 2003 stand ein Ausflug nach Rennweg in Kärnten an der Tagesordnung. Dieser war sehr spannend, da wir wieder viele Bekanntschaften mit anderen Gruppen knüpfen konnten.

Das Highlight dieser Saison war natürlich unser Lauf beim Gasthof Steinbräu. Für diesen nahmen wir extra eine eigene CD auf. Auf dieser war ein Dialog zwischen dem Teufel und seinem Vater zu hören. Die Zuschauer waren begeistert von unserer Show. Aufgrund unserer guten Leistungen erhielten wir vom Roten Kreuz den Auftrag, einen Lauf im benachbarten Hof bei Salzburg zu organisieren.

Danach standen Läufe in St. Gilgen, Thalgau, sowie der Ignaz-Harrer-Straßen Lauf und ein Lauf in der Nussini Bar auf dem Programm. Ein weiteres Highlight war das Saisonfinale in Pullmann City.

Saison 2004

Nach einigen Unstimmigkeiten im Verein wurde bei der Jahreshauptversammlung im März 2004 Manuel Hillebrand zum neuen Obmann gewählt. Eine große Veränderung war der Wechsel unseres Maskenschnitzers. Ab diesem Zeitpunkt ließen wir unsere Masken nicht länger vom Metzger Lois schnitzen, sondern von Guggenberger Mario aus Bischofswiesen. Zudem ließen wir uns erstmals einheitliche Felle bei der Gerberei Peter Koch in Kärnten machen.

Am 27. November 2004 fand unser 4. Lauf beim Gasthof Steinbräu statt. Aufgrund der tollen Show vom Vorjahr hatten wir einiges zu tun, um diese erneut zu überbieten. Darauf folgten wieder Läufe in Thalgau, im Lemon Chilli, in Henndorf sowie der Ignaz-Harrer-Straßen-Lauf und der Rot-Kreuz-Lauf in Hof bei Salzburg zu dem wir die Milsa Ganga als Gastgruppe eingeladen haben.

Saison 2005

Nach einer erfolgreichen Saison 2004 wurde Helmut Ebner erneut zum Obmann der Tiefbrunnauer Krampusse gewählt. Die Tiefbrunnauer Krampusse hatten zu diesem Zeitpunkt 29 Mitglieder, darunter 19 aktive Läufer. Die Saison 2005 begann in diesem Jahr mit der Krampusausstellung der Igonta Pass in Hallein, bei der wir natürlich vertreten waren. Die Saline, in der die Ausstellung stattfand, lieferte eine perfekte Kulisse.

Unser erster Lauf war am 26. November 2005 mit dem bereits 5. Lauf beim GH Steinbräu. Da wir in den letzten Jahren immer wieder durch unsere gute Show die Zuschauer begeistern konnten, wollten wir in dieser Saison alles Vorherige übertrumpfen! Das dies nur mit sehr viel Aufwand möglich war, war uns bewusst. Das Motto für den Lauf war „Die Arena“! Deshalb bauten wir für diesen speziellen Lauf eine komplette Arena auf! Der viele Aufwand und die harte Arbeit hatten sich gelohnt und wir lieferten eine tolle Show. Die Begeisterung der Zuschauer war kaum zu übertreffen.

Danach folgten noch zahlreiche Läufe wie z.B. der Halleiner Altstadtlauf, unser Lauf im Beer´s No 1, ein Lauf in Bischofshofen, Thalgau und Obertauern! Nicht zu vergessen ist der Rot-Kreuz-Lauf in Hof bei Salzburg, zudem wir die Hochkönig Pass als Gastgruppe einluden.

Saison 2006

Das Jahr 2006 ist ein ganz besonderes Jahr für die Tiefbrunnauer Krampusse. Da wir dieses Jahr unser 30-Jähriges Jubiläum feierten, wurden zum bereits 5. Au-Party viele andere Passen eingeladen.

Wie auch im Jahr 2005 begann die Saison mit der Maskenausstellung in Hallein. Die Saison 2006 brachte auch einen riesen Schrecken mit sich, da unser Schnitzer Guggenberger Mario kurzfristig erkrankte und deshalb unsere Masken nicht fertigstellen konnte. Zu unserem Glück erklärte sich Marc Kornberger (Langegger Masken) bereit, uns die fehlenden Masken zu schnitzen. Diese stellte er in Rekordzeit fertig.

Am 25. November 2006 fand unser 6. Lauf beim Gasthof Steinbräu statt. Darauf folgten wieder Läufe in Thalgau, Henndorf, im Lemon Chilli, in Adnet, Bischofshofen sowie der Halleiner Altstadtlauf und der Rot-Kreuz-Lauf in Hof bei Salzburg. Zudem hatten wir noch einen Lauf in Toblach, den wir gemeinsam mit der Göll Pass besuchten. 26 Mitglieder und 6 stille Mitglieder zählte der Verein zu diesem Zeitpunkt – davon 13 aktive Läufer.

Saison 2007

2007 schnitzte wiederholt Marc Kronberger unsere Masken. Die Felle bezogen wir von der Gerberei Koch. Am 24. November 2007 fand unser 7. Lauf beim Gasthof Steinbräu statt.

Darauf folgten Läufe in Faistenau, Eugendorf, Bischofshofen, Hallein und der Rot-Kreuz-Lauf in Hof bei Salzburg. Zudem hatten wir noch einen Lauf in Toblach, den wir gemeinsam mit der Göll Pass Kuchl besuchten.

Die Saison 2007 endete für uns leider mit einem Schicksalsschlag! Unser aller Freund und guter Bekannter Klaus Brunner verstarb kurz vor Weihnachten völlig unerwartet und überraschend.

Saison 2008

Auch das Jahr 2008 war mit vielen Aufgaben gefüllt! Noch bevor die 7. Au-Party stattfinden konnte, wurden schon die neuen Masken für die kommende Saison bei unserem Schnitzer bestellt. Da wir eher gewagte Masken aussuchten, musste auch das richtige Fell – besser gesagt Rüstung – gebaut werden, was über die Sommermonate geschah.

Für die Ausstellung in Hallein hatten wir uns ein 3x2 Meter großes Foto anfertigen lassen, dass wir dort zur Schau stellten.

Saisonbeginn war der 8. Lauf beim GH Steinbräu mit einer tollen Show. In den weiteren 2 Wochen waren wir noch in Kuchl, Hallein, Fürstenbrunn, Faistenau, im Stubaital, Hof bei Salzburg und in Südtirol unterwegs.

Saison 2009

Alles neu im Jahr 2009! Zur Jahreshauptversammlung legte Obmann Ebner Helmut sein Amt nieder. Als Nachfolger wurde Ebner Manuel gewählt.

Aber auch in Sachen Krampus wurde wieder alles neu! Wie schon in den Jahren zuvor, bekamen wir unsere Masken von Marc Kornberger und die Felle von der Gerberei Koch.

Am 21. November 2009 fand unser 9. Krampuslauf beim GH Steinbräu statt. Im weiteren Advent sah man uns noch in Hof bei Salzburg, Faistenau, Freilassing, Gnigl, Spittal an der Drau und natürlich in Südtirol, wo wir den 1. Platz bei der Maskenprämierung überreicht bekamen.

Saison 2010

Das Jahr 2010 begann mit der Jahreshauptversammlung Anfang März beim GH Steinbräu. Unsere Masken und Felle aus dem Vorjahr behielten wir für diese Saison.

Nach unserem Krampuslauf beim GH Steinbräu, gab es u.a. noch Läufe in Hof bei Salzburg, Spittal an der Drau, Südtirol und Faistenau.

Saison 2011

2011 feierten wir 35 Jahre Tiefbrunnauer Krampusse, 10 Jahre offizieller Vereinsbestand und 10 Jahre Bräulauf. Zudem feierte unser Roman Auer alias „Schuasta“ 20 Jahre Nikolaus bei den Tiefbrunnauer Krampussen, sowie unser „alt“ Obmann Helmut Ebner 15 Jahre aktiver Läufer!

Wie bereits die Jahre zuvor, begann auch das Jahr 2011 mit der Jahreshauptversammlung. Im Mai veranstalteten wir bereits zum 9. Mal die Tiefbrunnauer Au-Party. Die zahlreichen Gäste sorgten für eine unvergessliche Partynacht.

Im Gegensatz zum Vorjahr wurde wieder eine komplett neue Ausrüstung angeschafft. Die Felle erhielten wir wieder von Peter Koch aus Rennweg. Unsere Masken schnitzte uns erstmals Roland Weichenberger. Selten waren wir von unserer Ausrüstung so begeistert wie dieses Jahr. Aber wie sollte dies auch anders sein, wenn man zwei der besten Ausstatter der Krampusszene hat.

Die Saison begann mit unserem Jubiläumslauf beim GH Steinbräu. Hierzu hatten wir folgende Gruppen eingeladen: Schwarze Teufel, Scordalus Pass, Foir Tuifl Tobla, Kühbergpass.

Weiters folgte ein wahrer Marathon an Läufen in:
Plainfeld, Schladming, Hallein, Hintersee, Hof bei Salzburg, Oberndorf, Thalgau, Faistenau, Toblach und Kufstein. Zudem hatten wir noch kleine Auftritte beim Sparmarkt in Faistenau und bei der Metro Salzburg.

Saison 2012

Die Saison 2012 begann mit der Jahreshauptversammlung. Darauf folgte zum 10. Mal die Tiefbrunnauer Au-Party.

Da wir von unserer Ausrüstung der Saison 2011 derart begeistert waren, beschlossen wir diese auch im Jahr 2012 weiter zu verwenden.

Am 24. November 2012 fand unser Lauf beim GH Steinbräu statt. Zu diesem bauten wir wie bereits im Jahr 2005 eine atemberaubende Arena auf. Der viele Aufwand und die harte Arbeit hatten sich erneut gelohnt und wir lieferten eine tolle Show.

Weiters folgten Läufe in Hof bei Salzburg, Hallein, Seekirchen, Golling, auf der Schafbachalm und in Faistenau.

Saison 2013

Bei der Jahreshauptversammlung am 02. März 2013 wurde unser langjähriges Mitglied Philipp Klaushofer zum neuen Obmann der Tiefbrunnauer Krampusse gewählt.

In der Saison 2013 erhielten wir wie bereits in den Jahren 2011 und 2012, unsere Masken von Roland Weichenberger und unsere Felle von Peter Koch.

Natürlich wurde auch in diesem Jahr wieder die Au-Party veranstaltet, die wie immer ein voller Erfolg war.

Am 16.11.2013 begannen wir unsere Saison mit unserem Lauf beim GH Steinbräu. Mitdabei waren auch 3 Gastgruppen, die Mühl´npass Fuschl, die Fischacher Perchten und die Schwarzen Teufel. Sowohl unsere Show als auch die Aftershowparty im Pub des GH Steinbräu kam bei den zahlreichen Gästen wie immer sehr gut an.

Weiters folgten Läufe in Fuschl am See, Hintersee, auf der Schafbachalm, Hallein, Golling, Spittal an der Drau, Oberdrauburg und Faistenau.

Zu dieser Zeit hatte der Verein 26 Mitglieder und 6 stille Mitglieder. Davon waren 14 aktive Läufer.

Saison 2014

Die Saison 2014 begann mit der Jahreshauptversammlung am 08. März 2014 beim GH Steinbräu. Am 10. Mai 2014 fand die alljährliche Au-Party statt. 

Am 14.11.2014 begannen wir unsere Saison mit dem Lauf im Gastgarten des Lucky Vegas in Ebenau. Weiter gings am 21.11.2014 in Plainfeld mit dem 1. Lauf der Hochmoor Teifin Plainfeld. Darauf folgte am 22.11.2014 unser Heimlauf beim GH Steinbräu. Mit dabei waren 7 Gastgruppen, die Abersee Perchten, Faistenauer Krampusse, Feichtnstoa Teifin, Eglsee Teufel, Obitus Pass, Schwarze Teufel und Schworzmüh Teifin. Sowohl unsere Show als auch die Aftershowparty im Pub des GH Steinbräu kam bei den zahlreichen Gästen wie immer sehr gut an.

Weiters folgten Läufe in Hintersee, Tamsweg, Seekirchen, Golling, Spittal an der Drau, Bad Goisern und Faistenau.

Saison 2015

Wie gewohnt startete das Jahr 2015 mit der Jahreshauptversammlung am 14.03.2015.

Am 09. Mai 2015 fand die alljährliche Au-Party statt

Unsere Masken erhielten wir wie bereits in den Jahren zuvor von Roland Weichenberger. Unsere Felle erhielten wir erstmals von Günther Kastinger "Gink Gwantl".

Am 21.11.2015 fand unser Lauf beim GH Steinbräu statt. Mit dabei waren, Dorcha Pass, Eglsee Teufel, Faistenauer Krampusse, Hochmoor Teifin Plainfeld, Igonta Pass und Scordalus Pass. Sowohl unser Lauf als auch die Aftershowparty im Pub des GH Steinbräu kam bei den zahlreichen Gästen wie immer sehr gut an.

Weiters nahmen wir 2015 an Läufen in Plainfeld, Hallwang, Tamsweg, Golling, Eugendorf, Toblach und Faistenau teil.

Saison 2016

Das Jahr 2016 war wieder ein ganz besonderes Jahr für die Tiefbrunnauer Krampusse, denn wir feierten dieses Jahr unser 40-Jähriges Jubiläum. 

Unsere Masken erhielten wir heuer erstmals vom Andi Radauer "Radauer Masken". Unsere Felle erhielten wir wieder vom Günther Kastinger "Gink Gwantl".

Am 19.11.2016 fand unser Lauf beim GH Steinbräu statt. Der Lauf stand ganz im zeichen von "40 Jahre Tiefbrunnauer Krampusse". Mit dabei waren die Eglsee Teufel, Die Höllischen/Pichl Gsies, Faistenauer Krampusse, Obitus Pass, Scordalus Pass, Sparifankerl Pass und Wismath Eisenerz. Sowohl unser Lauf als auch die Aftershowparty im Pub des GH Steinbräu kam bei den zahlreichen Gästen wie immer sehr gut an.

Weiters nahmen wir 2016 an Läufen in Plainfeld, St. Koloman, Hallein, Tamsweg, Eugendorf, Thalgau, Faistenau, Toblach und München teil.

Derzeit zählt der Verein 21 Mitglieder. Davon sind 14 aktive Läufer.

Die Tiefbrunnauer Krampusse im Fokus!
Hier findest du zahlreiche aktuelle Bilder und viele Schnappschüsse von Auftritten aus vergangenen Jahren ...

Du möchtest die Tiefbrunnauer Krampusse einmal live und hautnah erleben?
Hier findest du einen Überblick unserer Auftritte ...